E-Zigaretten Atomizer

ALLE ARTIKLE (5)

Zeige pro Seite
Sortieren nach:

Joyetech eGo ONE CLR Ti Atomizer Head (5er Set)

9,90 €
(1 Stück vorhanden)

VIVO Tower Ersatz-Atomizer 2,4 ml

5,90 €
(19 Stück vorhanden)

So erreichst Du uns bei weiteren Fragen:

0178-5228065

0178-5228065

HELLO@SMOKESTARS.DE

E-Zigaretten Atomizer online kaufen

    Das wichtigste in Kürze:
  • - Durch Atomizer kann das E-Liquid in deiner E-Zigarette verdampft werden. Zu den Vorzügen gehören der günstige Einstandspreis und die kompakten Ausmaße.
  • - Der Atomizer wird üblicherweise nicht gereinigt, sondern nach einer bestimmten Verwendungszeit ausgetauscht.
  • - Besonders für Einsteiger ist der Atomizer gut geeignet.

    Was ist ein Atomizer?

    Beim Dampfen eine E-Zigarette wird das E-Liquid erhitzt und in Dampf umgewandelt, damit der Nutzer es konsumieren kann. Hierfür kommt ein sogenannter Verdampfer zum Einsatz, der das Liquid portionsweise abgibt und dadurch optimal dosiert. Bei diesen verdampfen gibt es drei unterschiedliche Bauformen, die sich etabliert haben - einer davon ist der Atomizer. Über einen Tank wird das Liquid über einen Docht, der häufig aus Glasfaser gefertigt ist, an die Heizwendel transportiert. Es gibt allerdings auch Varianten, bei denen das Liquid durch Watte gespeichert und langsam an die Heizwendel abgegeben wird.

    Worin unterscheidet sich ein Atomizer von anderen Verdampfern?

    Wie bereits erwähnt, findest Du neben Atomizern in unserem Shop auch Clearomizer und Cartomizer. Beide Formen unterscheiden sich nicht fundamental von den Atomizern, im Detail kommen allerdings einige Differenzen zum Vorschein: Clearomizer sind der heute gängige Standard. Die Verdampfer sind in verschiedenen Größen erhältlich und überzeugen durch eine glasklare Sicht auf das Liquid. Dadurch kannst Du ohne weitere Umwege selbst feststellen, wann Du Deine E-Zigarette wieder nachfüllen musst. Der Nachteil bei einem Clearomizer liegt in erster Linie in den relativ hohen Kosten. Cartomizer sind üblicherweise als Einwegprodukte ausgeführt und müssen nach dem Gebrauch entsorgt werden. Dadurch entstehen auf Dauer etwas höhere Kosten, außerdem ist es kaum möglich, verschiedene Aromen auszuprobieren. Dafür ist die Handhabung besonders einfach. Ein Atomizer ist ebenso leicht zu handhaben wie ein Cartomizer und überzeugt auch durch sehr günstige Anschaffungskosten. Der Tank ist üblicherweise aber recht klein, sodass häufig nachgefüllt werden muss. Weil sich die Heizwendel freilegen lässt, eignet sich der Atomizer zum sogenannten Träufeln: hierunter wird eine Technik verstanden, bei der der Nutzer ein neues Liquid zu Probierzwecken direkt auf die Heizwendel träufelt.

    Welche Vorteile hat ein Atomizer?

    Zu den größten Vorzügen gehört die Tatsache, dass die Anschaffungskosten relativ gering ausfallen. Die relativ geringe Vorratsmenge des Liquids muss ebenso nicht negativ aufgefasst werden, denn dadurch ist es möglich, relativ kompakte E-Zigaretten herzustellen die vor allem auch für unterwegs geeignet sind. Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass sich der Atomizer zum Träufeln eignet. Im Vergleich zum Cartomizer zeigt sich zudem noch der Vorteil, dass die Nutzungskosten auf Dauer wesentlich geringer ausfallen, weil nicht jedes Mal der gesamte Verdampfer ausgetauscht werden muss. Zudem lassen sich auch sehr unterschiedliche Liquid ausprobieren. Wird der Atomizer mit dem Clearomizer verglichen, zeigen sich auch hinsichtlich der einfachen Handhabung Vorteile.

    Welche Nachteile müssen bei einem Atomizer in Kauf genommen werden?

    Zum einen muss generell festgestellt werden, dass es sich bei einem Atomizer nicht um den standardmäßigen Verdampfer handelt. Konkret bedeutet dies also, dass Du hinsichtlich der Auswahl unterschiedlicher Produkte ein wenig eingeschränkt bist. Zudem kannst Du bei den meisten Produkten nicht ohne weiteres erkennen, wie viel Liquid sich noch im Tank befindet. In Verbindung mit dem ohnehin relativ kleinen Tankvolumen ergibt sich ein häufiges Nachfüllen der E-Zigarette. Beachtet werden muss allerdings, dass die Lebensdauer des Atomizers beschränkt ist und in regelmäßigen Abständen ein Austausch erfolgen muss.

    Wie kann ein Atomizer befüllt werden?

    Die Befüllung unterscheidet sich prinzipiell nicht grundsätzlich zwischen den unterschiedlichen Verdampfertypen. Je nach Produkt musst Du den Atomizer ein wenig schräg halten und vorsichtig ein wenig von dem E-Liquid einträufeln. Die Anleitung des Herstellers gibt Auskunft darüber, über welches Fassungsvermögen der Atomizer verfügt. Eine Besonderheit liegt darin, dass Du aufgrund des geringen Tankvolumens in besonderem Maße auf die Menge abgeben musst.

    Wie kann ein Atomizer gereinigt werden?

    Bei einem Clearomizer ist es durchaus üblich, den Verdampfer ab und an zu reinigen, um einen hygienischen Dampfgenuss erleben zu können. Bei einem Atomizer ist der Kopf technisch bedingt nur von begrenzter Lebensdauer. Hier ist es üblich, keine Reinigung vorzunehmen und den Kopf stattdessen auszutauschen. Diese Tatsache kann in Anbetracht der günstigen Kaufpreise für einen Atomizer durchaus als Vorteil betrachtet werden, denn dadurch entfällt die Reinigung, wodurch die Handhabung einfach ausfällt.

    Wann ist ein Atomizer für mich die richtige Wahl?

    Eine pauschale Aussage hierzu lässt sich nicht treffen. Denn ein Aspekt der bisher noch gar nicht genannt wurde unterscheidet alle drei Verdampfertypen: die Geschmacksentwicklung fällt unterschiedlich aus. Einige Nutzer berichten beispielsweise, dass die Watte in einigen Verdampfertypen einen Eigengeschmack entwickelt und setzen deshalb lieber auf einen Docht. Die Frage, welche Größe die E-Zigarette haben soll und welche Investition infrage kommt, musst Du als Nutzer ebenso für Dich selbst beantworten. Generell überzeugen Atomizer durch den geringen Einstandspreis und die einfache Handhabung. Aus diesem Grund könnte eine E-Zigarette mit Atomizer überlegenswert sein, wenn Du bisher noch keine Erfahrungen mit E,-Zigaretten gesammelt hast, Dich dafür aber interessierst. Prinzipiell sind auch Cartomizer sehr einfach in der Handhabung, hier bist Du aber hinsichtlich der Geschmacksvielfalt beschränkt. Aus Sicht eines Neulings könnte man also durchaus feststellen, dass der Atomizer die Vorteile des Cartomizers mit denen eines Clearomizers verbindet. Ein anderer Aspekt, der in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden sollte, ist die Möglichkeit des Träufelns. Wenn Du also gerne ein neues E-Liquid ausprobierst, aber damit nicht gleich den ganzen Tank füllen möchtest, hat der Atomizer einen entscheidenden Vorteil.

Loading...