Cannabis Aktien - Lohnt sich ein Investment? by Julie 15. Oktober 2018

Beim Kauf von Cannabis-Aktien herrscht momentan so etwas wie Goldgräberstimmung. Aus gutem Grund: In Kanada ist der Konsum ab dem 17. Oktober erlaubt, während er in Washington und weiteren sieben amerikanischen Staaten bereits vollständig legalisiert ist.

Es ist anzunehmen, dass noch weitere amerikanische Staaten in die Fußstapfen des Golden State treten, der die Chance hat, zum Golden-Green State zu werden. Eine Umsatzsteigerung beginnend im Jahr 2016 von 12 auf 40 Milliarden wird von Marktforschern angenommen. Der Global Cannabis Stock Index legte von Oktober 2017 innerhalb von zwei Monaten um 217 Prozent zu und gab dann innerhalb kürzester Zeit um 40 Prozent nach - eine Berg- und Talfahrt bei den Kursausschlägen, die vorsichtig machen sollte.

Cannabis-Aktien: Kleiner Schock für die Anleger im Juni 2018

Nachdem die luxemburgische Börsenaufsicht Clearstream im Juni den Handel mit kanadischen und US-Cannabis-Aktien verbieten wollte, schien die Blase geplatzt. Anleger sollten bereits erworbene Wertpapiere bis 28. September verkaufen. Clearstream ist ein Tochterunternehmen der Deutsche Börse- Aufsichtsgesellschaft. Somit hätten auch deutsche Geldinstitute wohl kaum noch Aufträge ausführen können. Grund dafür war, dass Luxemburg den Besitz und Konsum von Cannabis bis dahin unter Strafe stellte. Auch die medizinische Verwendung war nicht genehmigt.
Ein neues Gesetz in Luxemburg, erlassen im August 2018, bewirkte, dass ein Großteil der Verbote von Cannabis-Investments aufgehoben wurde. Dies resultiert auch aus der Freigabe von medizinischem Marihuana im Großherzogtum. Vor wenigen Tagen hat Clearstream deshalb aktualisierte Listen veröffentlicht. 87 der ursprünglich 147 Wertpapiere dürfen wieder gehandelt werden.

Verwirrung bei Cannabis-Aktien Anlegern

Allerdings ist es auf US-Bundesebene weiterhin verboten, Marihuana anzubauen, zu verkaufen oder zu besitzen. Dass US-Justizminister J. Sessions vor einigen Wochen ankündigte, dass die Hauptstadt im Kampf gegen Marihuana-Delikte mehr Härte zeigen wolle, verwirrt User und Anleger gleichermaßen. Daher kam es auch zunächst zu Verlusten bei Marihuana-Aktien.
In Deutschland und weiteren europäischen Ländern dürfen die Cannabis-Wirkstoffe Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC) seit 2017 in Medikamenten verarbeitet und verkauft werden.
Weltweit träumen Investoren schon von einem neuen Markt und Millionen Gewinnen. Es sind jedoch noch keine Erfahrungen mit der Preisentwicklung des legalisierten Cannabis vorhanden, zumal abzuwarten ist, wie sich die Zunahme von Produzenten auswirken wird.

Welche Cannabis-Aktien gibt es?

Jede Menge! Wir stellen hier einige vor:

Cannabis-Aktie: Aurora

Cannabis Aktie Wertverlauf Diagram Graph Entwicklung der Aurora Cannabis Aktie seit 2017

Auroras Tochterunternehmen Aurora Cannabis Enterprises Inc. produziert mit Herstellerlizenz Medizinal-Cannabis. Aurora hat im Mai sämtliche Geschäftsanteile von Pedanios, dem führenden deutschen Großhändler, Importeur und Distributor für medizinisches Cannabis in der EU erworben.

Ankaufspreis der Aktie am 08.10.2018: 9,18 EUR , WKN: A12GS7, das Kurs-Gewinnverhältnis (KGV) ist 58,13.

 

Cannabis-Aktie: Aphria Peer Group

Cannabis Aktie Aphria Peer Group 2016 Wachstum der Cannabis Aktie der Aphria Peer Group seit Dez. 2016

Aphria ist der viertgrößte kanadische Marihuana-Anbauer. Es ist auch das einzige Unternehmen in seiner Vergleichsgruppe, das in elf aufeinander folgenden Quartalen ein positives bereinigtes Ergebnis erzielt hat. Die Expansionsbestrebungen von Aphria zur Erweiterung der Produktionskapazitäten verlaufen planmäßig. Das Unternehmen hat vor, im nächsten Jahr 255.000 Kilogramm Cannabis anzubauen.

Die Aktie mit der WKN: A12HM0 liegt am 8.10.2018 bei einem Ankaufspreis von 11,44 EUR. das KGV ist 81,53.

Cannabis-Aktie: Canopy Growth

Cannabis Aktie Entwicklung Canopy growth Wachstum Entwicklung der Canopy Growth Cannabis-Aktie seit Dez. 2015

Das kanadische Unternehmen Canopy Growth aus Smiths Falls, Ontario nennt zurzeit staatliche Lizenzen zur jährlichen Produktion von 31 000 Kilogramm Marihuana sein eigen. Bis zum Sommer 2019 will das Unternehmen die Herstellung um das Dreifache erhöhen.

Der aktuelle Kurs lag beim Ankauf am 8.10.2018 um die 47,50 EUR. Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist A140QA. das KGV ist 136,31.

Cannabis-Aktie: GW Pharmaceuticals

Cannabis Aktie GW Pharmaceuticals Wachstum seit 2013 Entwicklung der GW Pharmaceuticals Cannabis-Aktie seit 2013

Das Unternehmen GW Pharmaceuticals stellt das Medikament Epidiolex her. Bei der US-Gesundheitsbehörde Food & Drug Administration erhielt das Unternehmen im Juni 2018 die Zulassungsgenehmigung. Das als Lösung zum Einnehmen verkaufte Medikament hat Cannabidiol als Hauptinhaltsstoff. Die Wirksamkeit für zwei Arten von Epilepsie wurde nachgewiesen.

Die GW Pharmaceuticals Aktie hat am 8.10.2018 einen Ankaufspreis von 12,39 US Dollar. die WKN lautet 93692. das KGV ist 0.

 

Bildquellen: Shutterstock Bild ID: 1187518072
onvista.de

p
Loading...