Wie baut man eine Bong? by Julie 5. April 2019

Manchmal hat man einfach keine Bong im Gepäck, möchte aber gerne eine aromatische Tabakmischung oder ähnliches Rauchen. Oder in lustiger Runde mit Freunden fällt die Glasbong zu Boden und geht kaputt. So eine Situation, in der man eine Bong bräuchte, aber keine hat, hat sicher jeder schon einmal erlebt. Damit der Wasserpfeifenspaß nicht auf der Strecke bleibt und die entspannte Runde inklusive Lieblingsrauchgut weitergehen, kann kurzerhand auch selbst eine Bong gebaut werden.

Material für eine selbstgebaute Bong

Viele bevorzugen die Bong, da weniger "Räucherwerk" benötigt wird, aber mehr Geschmack erzeugt wird. Das liegt am Prinzip der Bong oder der Wasserpfeife. Sie wird zum Teil mit Wasser gefüllt, welche den Rauch filtert und ihn weich und relativ schadstofffrei macht. Um selbst eine Bong zu bauen, werden folgende Dinge benötigt:

- eine Plastikflasche
- ein Röhrchen, z.b. das Gehäuse eines Kugelschreibers
- eine kleine Schale oder etwas, das als Schale dienen kann
- Dichtmaterial
- Feuerzeug
- Büroklammer
- Wasser
Tabakwaren 

Sind all diese Dinge vorhanden, kann der Eigenbau beginnen.

Schritt für Schritt zur Bong

wie baue ich eine bong smokestars köpfchen anzündenZunächst sollte die Flasche sauber sein und der erste Schritt besteht darin, etwa fünf Zentimeter vom Boden der Flasche aus gesehen ein Loch hineinzuschneiden. Hierfür wird einfach die Büroklammer erhitzt. Der Durchmesser des Lochs sollte etwas größer als der Umfang des Röhrchens sein, welches im Anschluss in das Loch hinein gesteckt wird. Die Öffnung wird zusätzlich abgedichtet, denn an undichten Stellen kann später Rauch entweichen. Die Schale oder etwas ähnliches wird nun an dem aus der Flasche herausragenden Ende des Röhrchens befestigt, zur Not kann auch eine kleine Schale aus Alufolie geformt werden. Nun kommt Wasser in die Flasche. Etwa so viel, dass zirka zweieinhalb Zentimeter davon über das untere, in der Flasche befindliche Ende des Röhrchens gehen. Je mehr Wasser in der Flasche ist, desto weniger Rauch kann entstehen. In der oberen Hälfte der Flasche sollte nun noch ein kleines Kickloch hineingebohrt werden, ebenfalls mit der erhitzen Büroklammer. Nun kann das Rauchwerk in die Schale gegeben werden und das Luftloch mit einem Finger abgedeckt werden, ehe es angezündet wird. Brennt das Kraut, so muss oben an der Flaschenöffnung leicht gesaugt werden, damit sich die Flasche mit Rauch füllt.
Ist genügend Rauch in der Flasche, muss das abgedeckte Kickloch losgelassen werden und der nach oben entweichende Rauch über die Flaschenöffnung zügig inhaliert werden. Fertig ist selbstgebaute Bong mit Kickloch.

Tipps im Umgang mit der selbstgebauten Bong

So eine Bong ist anfangs vielleicht etwas schwierig zu bauen, gerade was daswie baut man eine bong selber glasflasche smokestarsAbdichten anbelangt muss sorgfältig gearbeitet werden. Die Löcher in der Flasche sollten glatt wie möglich sein, denn hier kann wertvoller Druck verloren gehen. Müssen falsch gebohrte Löcher wieder verschlossen werden, so geht das am besten mit Heißkleber, dieser sollte sich aber nicht zu nah an der Schale befinden, da er giftig und krebserregend ist. Dasselbe gilt für die gesamte Plastikflasche, also sollte man unbedingt darauf achten, kein geschmolzenes Plastik zu inhalieren, zudem ist der Geschmack grausam.
Wer das Bauen einer einfachen Bong bereits perfektioniert hat, kann anfangen zu experimentieren. Unterschiedliche Flaschengrößen ergeben unterschiedliche Raucherlebnisse und es können auch mehrere Kammern in die Flasche integriert werden. Beispielsweise könnte man eine zusätzliche Kammer mit Eis füllen, welches für einen weichen Hit sorgt. Für ungewöhnliches Aroma sorgen auch Säfte oder Cola, welche statt Wasser als Kühlflüssigkeit verwendet werden können.

Bildquelle: Shutterstock /  Bild ID: 1357120565 / Bild ID: 1042003771 / Bild ID: 540524893

p
Loading...